Aus der Magiewerkstatt

Ich möchte euch hier einen kleinen, irdischen Einblick in die Arbeiten zur Magie auf Antamar geben. Welche Schwierigkeiten es gibt, Pen&Paper-Magie in einem Online-Rollenspiel zu integrieren und warum manche Entscheidungen fallen, wie sie fallen.

Warum Gildenmagier?

Als erste magische Profession werden Gildenmagier ins Spiel kommen. Woran denkt man zu allererst, wenn man von Magiern im Fantasy-Bereich hört? Gildenmagier.

Durch die Organisation mit Akademien, Lehrmeistern und klaren Regeln bieten sie sich ebenso an, den Hintergrund zu erweitern. Dazu kommt, dass die Gildenmagier in fast allen zivilisierten Gegenden vorkommen können.

Zaubergestaltung

Derzeit arbeite ich an den ersten Zaubern. Hier ist es mir wichtig, bestehende Inhalte nicht zu stark zu beeinflussen. Die Zauber trotzdem sinnvoll zu gestalten und neue Möglichkeiten zu eröffnen.

Zum Beispiel ist ein klassischer Unsichtbarkeitszauber in einem Computerspiel schwierig umzusetzen. Am Spieltisch kann der Spielleiter individuell auf die Gegebenheiten eingehen. Ein Questautor muss allerdings alle Zauber vorab bedenken können. Dies ist schon bei unseren Fertigkeiten teilweise nur mit Kompromissen möglich.

Statt einer vollkommenen Unsichtbarkeit wird also eher Tarnzauber geben, die das verstecken und verbergen erleichtern.

In gewissem Maße sind Anpassungen aber natürlich möglich. Ein Lichtzauber kann zum Beispiel relativ einfach in bestehende Inhalte eingebaut werden.

Mein Ziel ist es, solche Zauber zu vermeiden, die der Held kaum oder nie einsetzen kann. Wenn man an die Nordlandtrilogie zurückdenkt, gab es dort durch den Bezug zum DSA-Regelwerk einige Zauber, die man nie oder nur an einer Stelle zum Einsatz bringen konnte.

Sobald ich hier eine erste Liste und Prototypen habe, können gerne weitere Vorschläge eingebracht werden. Die magische Forschung in Antamar steht nicht still.

Magierakademien und Lehrmeister

Direkt zum Start der Magie soll es gleich die passenden Akademien und Lehrmeister geben. Hier wird der Magier seine Fähigkeiten verbessern können. Aber vielleicht ist die eine oder andere Akademie auch aufgeschlossen genug, profanen Helden bei der Analyse ihrer zuletzt erbeuteten Artefakte zu helfen.

Wenn die ersten Vorschläge fertig sind, stelle ich sie ins Forum. Dort können wir gerne gemeinsam an der Ausgestaltung arbeiten.

Vielleicht sucht die eine oder andere Akademie ja auch (entbehrliche) Abenteurer für die Suche nach verlorenen Zaubern, Schriften oder Artefakten.

Elfen, Druiden, Hexen & Schamanen

Andere magischbegabte Professionen werden danach folgen. Es wird auch Interaktionen zwischen ihnen geben können. In welchem Maße steht noch nicht zu 100 % fest. Kann ein Druide von einem Schamanen lernen? Ist der Magier in der Lage, die Naturmagie der Elfen zu erfassen?

Es wird aber sicherlich so sein, dass jede magische Profession auch ihre ganz eigenen Zauber und Rituale besitzen wird. So gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Mit magischen Grüßen

–Tommek

Abenteurer & Ordenskrieger Copyright © 2006-2021 A-Team.
Alle Inhalte nach UrhG geschützt. Bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an thomas_schmeling[at]web[punkt]de.